Holon-Institut

c/o Barbara u. Gunter Hamburger

Stockacher Str. 29 · D-78579 Neuhausen o.E.

Telefon: +49-(0)7467-1213 · Fax: +49-(0)7467-910084

 

  • Newsletter Mai 2017

Newsletter

Unser Aktueller Newsletter beinhaltet drei Themen:

- Aktuelle Seminare und Holon-Training

- Begegnungen mit geflüchteten Menschen

- "Für das Leben! Ohne Warum" - einige Hinweise und Kommentare zu der deutschen Übersetzung von "Coming Back To Life" von Joanna Macy und Molly Brown (mit Hinweis auf online-Bestellung)

 

Newsletter Anmeldung

Anmeldung:

Ich möchte den Newsletter abonnieren.

Anrede:
 Firma    Frau    Herr 
Ihr Name:
Ihre eMail-Adresse:
Überprüfung:
Bitte tragen Sie den Text oben in dieses Feld ein.
 

 

 

Abmeldung:

Ich möchte den Newsletter nicht mehr erhalten.

Ihre eMail-Adresse:
Überprüfung:

Bitte tragen Sie den Text oben in dieses Feld ein.
 

Frühere Newsletter

Mai 2017


Newsletter herunterladen




Dezember 2016


Newsletter herunterladen

...Sie möchten immer zwei Beutel Schwarztee in ihren Tassen mit viel Würfelzucker (und wir hören wieder einmal eine Geschichte von Krieg, Folter und Tod eines unserer gambischen Freunde...)

Wir weisen auf spannende LINKS hin (zum Widerstand bei Standing Rock, USA, gegen die Ölpipeline; auf das "Augenkontakt Video", das wir zur Nachahmung empfehlen u.v.m.)




November 2015


Newsletter herunterladen

Während wir diesen newsletter fertig stellen geschehen die schrecklichen Attentate in Paris und Beirut und wir überlegen uns, was ist für einen newsletter angemessen ange-sichts des Terrors, der unsere Welt immer mehr verändert, in der diese fürchterlichen Handlungen so viel unendliches Leid, Schmerz, Wut, Angst und Verzweiflung verursa-chen? Dann fallen uns die Worte von Joanna Macy ein aus ihrem Buch „Hoffnung durch Handeln"




Juni 2015


Newsletter herunterladen

meine Linde wächst ins unermessliche Blau des Herbstes längst hat sie das Haus unter sich gelassen und beginnt zu leuchten grüngoldenes Schweigen der Sonne näher breitet die Arme sommerreich zum Dank

(Adelheid Ursa Mildenberger, „Herzgesang“)




Herbst 2014


Newsletter herunterladen

So viel Schreckliches und so viel Schrecken verbreitet sich über unsere Welt und alle ihre Geschöpfe, so dass uns die Worte fehlen und ganz tief aus unserem Innern oft nur noch ein „stummer“ Schrei ertönt…




Januar 2014


Newsletter herunterladen

„Lernen ist ein Prozess, der mit Unwissenheit beginnt – weil wir nie genau wissen können, wie die Zukunft aussehen wird, ist es sinnvoller, uns darauf zu konzentrieren wie wir sie gerne hätten, und dann das Unsere zu tun, um es ein wenig wahrscheinlicher zu machen.“

(frei nach Joanna Macy u. Chris Johnstone, aus: „Active Hope“, 2013)




Januar 2012


Newsletter herunterladen

"There is a rumbling in the fabric of our lives these days ... a sense of change, impermanence, and transparency. The illusion that we are in control of the nature of things slips shimmering into the cracks of political, social, financial, and environmental crisis. It becomes more and more impossible to ignore our fragility; and, standing in the truth of our relatedness, to not feel the potential of our natural resilience. "

Meredith Little zur Gründung der School of Lost B orders, USA, vor 30 Jahren




September 2011


Newsletter herunterladen

11. September 1973: Ein chilenischer Militärputsch durch General Pinochet unter Zuhilfenahme der CIA stürzt die legitime demokratisch gewählte Regierung vo Salvador Allende. Nach offiziellen Schätzungen sterben mehr als 3.000 Menschen, darunter der berühmte Künstler und Musiker Vitor Jara, der über die Poesie sagte:

Der Vers ist eine Taube, die eine Herberge sucht, die ausbricht und ihre Flügel öffnet, um zu fliegen, zu fliegen...




Januar 2011


Newsletter herunterladen

Moegen alle Wesen frei sein von Leiden. Moegen alle Wesen gesund und gluecklich sein. Moegen alle Wesen in Frieden leben. (Dr. Vinja Ariyaratne, Sri Lanka - zitiert aus unserem Buch „Ein Stern sei mein Wagenlenker.“)

Aktuelles: Wir beginnen mit einem neuen holon-training im Juli 2011 und bieten im August 2011 ein Visionssucheseminar - Riten des Uebergangs - an - mehr dazu unter Angebote.




1. Advent 2008


Newsletter herunterladen

„Lebe dein Leben so, dass man eine gute Geschichte darüber erzählen kann – dann hat sich dein Leben gelohnt.“ (Angela Sydney)


Dieses Zitat liebe Leserin, lieber Leser, haben wir aus unserem Sabbatjahr mitgebracht. Es war der Leitspruch für eine unserer Interviewpartnerin der Northern Tutchone, einer Stammesgesellschaft aus dem Norden des Yukon. Wir (Barbara und Gunter) befinden uns im Jahre 2008 in unserem „West-Schild“ (oder auch Herbst-Schild) unseres Lebens, an der Schwelle zum nächsten Lebensübergang.




November 2007


Newsletter herunterladen

It is clear we are in the eye of the storm - War, climate change, peak oil and extremes of wealth and world poverty are all accelerating. We are being challenged to come to the Great Turning - to build a peaceful, socially just, life sustaining and democratic world - and with a joyous urgency become the kinds of people we are meant to be.




Mai 2007


Newsletter herunterladen

Wir bieten im Sommer 2007 keine Visionssuche-Gruppen oder andere Seminare an, weil wir auf dem Pelly River im Yukon, Kanada zu einer "privaten" Visionssuche sowie im Urwald von British Columbia unterwegs sein werden. Für 2008 planen wir allerdings Visionssuchegruppen in Norwegen und in den Schweizer Alpen.




Oktober 2005


Newsletter herunterladen

Unsere Arbeit mit 2 Gruppen zum Thema "Riten des Übergangs" (Visionssuche-Seminare) im Sommer, die lustvoll, energiegeladen und mit großer Achtsamkeit und Lebendigkeit beendet wurden, begleitet und unterstützt von den "spirits of nature" mit all ihren Herausforderungen,haben uns ermutigt, auf diesem Weg weiter zu gehen.




Januar 2005


Newsletter herunterladen

Die amerikanische Bush-Politik und seiner Junta wird weiter einen friedlichen und kooperativen Prozess bedrohen oder gar unmöglich machen. Systeme, durch Menschen geschaffen, die Gier, Hass und Profitsucht erzeugen, können auch durch Menschen wieder abgeschafft werden. Daran gilt es weiter zu arbeiten. Unterstützt werden diese Systeme durch eine zunehmende kapitalistische Globalisierung, die zum Beispiel zu Firmenschließungen in Deutschland führen, obwohl diese Firmen "schwarze Zahlen" schreiben - die Rendite ist den Besitzenden zu gering!